Suche

Blog

Tempo dank Georg

20 Apr 2013
N 78° 54.3' 14" E 18° 43.5' 35"
-12° C
Sonne
3 m/s SW
Tempo dank Georg

Wir konnten unser Tempo in etwa halten und lagern nun bereits auf dem Hinlopenbreen. Wie der Name sagt, läuft dieser Gletscher in die Wasserstraße Hinlopenstretet aus, die uns von Nordaustlandet trennt. Wir sind also nicht mehr weit von diesem Nadelöhr entfernt und sind riesig gespannt auf die dortigen Eisverhältnisse. Da dort das Eis ständig in Bewegung ist, steht der Erfolg der Überquerung in den Sternen.

Unsere heutige Etappe haben wir in erster Linie Georg zu verdanken, der die ganze Strecke auf Skiern vorgespurt hat – und das in einem Tempo, das die Hunde in keiner Weise halten konnten. Zu tief ist der Schnee für sie.

Auf ca. 500 Höhenmetern trafen wir auf alte Bärenspuren. Was der Petz hier oben auf den Gletschern zu suchen hatte, ist uns ein Rätsel. Die immer wieder auftauchenden Eissturmvögel zeugen davon, dass die Küste nicht mehr weit ist. Da wir nun so gut vorwärts gekommen sind, werden wir die kommenden Tage einen Ruhetag einlegen.

Zurück zur Übersicht

Sponsoren