Suche

Blog

Nordaustlandet erreicht

21 Mai 2013
N 79° 41' 43.7" E 20° 3' 43.3"
-4° C
Wolken
8 m/s O
Nordaustlandet erreicht

Pfingstsonntag verluden wir die fünf Hunde, den Schlitten und unsere Ausrüstung auf ein kleines Schiffchen in Longyearbyen. Den Abend zuvor wurden wir noch zum Mittagessen bei Tommy und Janne im Bolterdalen bei Longyearbyen eingeladen. Es gab Robbengeschnetzeltes! Super! Die Beiden haben uns mit ganz viel organisatorischen Dingen in Longyearbyen geholfen. Aber auch unsere fünf Hunde konnten wir bei ihnen in den letzten Tagen unterstellen. Unseren allerbesten Dank dafür!

Heute Nacht erreichten wir nun endlich den Wahlenbergfjord. Aber auch das war nicht ganz unproblematisch, hatte doch ein steifer Südwestwind jede Menge Treibeis in die äusseren Bereiche des Fjords geschoben. Skipper Stig versuchte zunächst am Südufer durch den Treibeisgürtel auf festes Eis zu gelangen. Doch dazu erwies sich das Treibeis als zu dicht.

Dann setzte er uns in der Mitte des Fjordes ab, an einer Stelle, die nach festem Eis aussah. Eine einstündige Skitour unsererseits ergab jeoch, dass es sich lediglich um eine riesige Scholle handelte. Weiter nördlich gelang nach einigem Hin und Her der Durchbruch. Doch so richtig fest zeigte sich das feste Eis nicht. Überall Spalten, die zum Teil nur mittels langer Umwege zu meistern waren.

Die Schiffsmannschaft verfolgte unsere ersten Kilometer mit dem Fernglas, bis wir sicheres Eis unter den Skiern hatten. Dann erst setzten sie sich für ihre 36 stündige Heimtour nach Longyearbyen in Bewegung.
Nachts um drei Uhr fielen wir erschöpft in unsere Schlafsäcke.

Bis zu unserem Depot am Süduferdes Wahlenbergfjords sind es noch ca 25 Kilometer. Heute haben wir gerade mal sechs geschafft. Wieder einmal liegt auf dem Eis ein oft 20 cm dicker Eisbrei, der uns das Leben schwer macht. So war es dann nicht leicht für die fünf Hunde, ein trockenes Plätzchen zu finden. Zum Glück ist unser Zeltboden richtig wasserdicht, sonst sähen die Schlafsäcke bereits aus wir unsere Schuhe – nämlich nass.

Zurück zur Übersicht

Sponsoren